Home / Veranstaltung / Rebellen des Friedens Summit
rebellen des friedens Online Summit November 2019

Rebellen des Friedens Summit

Datum/Zeit
Date(s) - 22.11.2019 - 01.12.2019
17:00 - 20:00

Kategorien


wir freuen uns sehr, dich heute zum kostenfreien Online Summit – „Rebell*innen des Friedens“! einladen zu können.

Dieser Online-Summit dokumentiert das Symposium „Rebell*innen des Friedens, das im Mai 2019 in der Gemeinschaft Sulzbrunn im Allgäu mit über 150 Teilnehmer*innen und Sprecher*innen aus der ganzen Welt stattfand.

Anmeldung & Infos Rebellen des Friedens


Über 30 Sprecher*innen
berichten in Form von Video-Vorträgen und Interviews über ihre Friedensprojekte, Aktionen und Netzwerke, über ihre Erfahrungen der Möglichkeiten der Heilung und des friedlichen, energischen Engagements für Natur, Gemeinschaftsbildung und eine lebenswerte Zukunft.

  • Welche Möglichkeiten gibt es, effektiv gegen die Zerstörung von Natur und Lebensqualität aktiv zu werden?
  • Wie verändern spirituelle und ethische Werte den politisch-ökologischen Protest und Widerstand?
  • Wo liegen die Grenzen zwischen gewaltfreiem Widerstand und kämpferischem Protest? Ist ein „Sacred Activism“ möglich?
  • Wie kann die Bewusstseinsforschung hilfreich sein, um neue Werthaltungen zu fördern?
  • Welche zukunftsorientierten und lebensfördernden Ansätze sind für eine nachhaltiges und ganzheitliches Leben auf und mit der Erde derzeit bedeutend?
  • Wie können wir unser Engagement für das Leben tiefer verwurzeln?
  • Welche Werte brauchen wir für eine Kultur der Verbundenheit?

Es geht um einen friedvollen rebellischen Geist für eine nachhaltigere ökologischere und sozialere Zukunft. Dieser Online-Summit möchte dazu anstecken!

Nach 25 Jahren Engagement als Naturpädagogen und Umwelt- und Naturaktivisten bringen Petra Krüger / Lebensschule Natur & Nadja Hillgruber und Christoph Lang von der naturpädagogischen Genossenschaft Feuervogel in diesem Online-Summit internationale Aktivisten*innen, Philosoph*innen, Netzwerker*innen, indigene Repräsentanten aus den USA, Menschen aus verschiedenen Friedensinitiativen und Sozial-ökologischen Gemeinschaften zusammen.

Dabei ist ein wesentlicher Fokus auch die Generationen von jungen und älteren „Rebell*innen miteinander ins Gespräch zu bringen, Auseinandersetzung und Vernetzung anzuregen, was auf dem Symposium im Mai auf sehr lebendige Weise stattfand.

Hör und sieh dir die vielschichtigen und bewegenden Vorträge, Interviews und Event-Beiträge an:

Anmeldung & Videos Rebellen des Friedens

 

Die Speaker beim Rebellen des Friedens Summit

  • Adelheid Tlach-Eickhoff lebt in der Gemeinschaft Sulzbrunn und ist langjährigeFriedensarbeiterin. Mitorganisatorin des ersten Symposium Sulzbrunn „Rebell*innen des Friedens“. Initiierte und leitete in der Gemeinschaft das „projekt peace“ für junge Menschen.
  • Andrea Schaupp begleitet seit 2009 junge Aktive im Kontext der BUNDjugend bei ihrem Engagement für eine lebenswerte Zukunft und erforscht seit 2013 insbesondere das Potential von Persönlichkeitsentwicklung und Gemeinschaftsbildung für nachhaltigen Aktivismus.
  • Andreas Sallam In seinem Unternehmen „Digital Builders“ geht es um gemeinwohl-orientierte, nachhaltige und soziale Projekte. Er unterstützt Menschen, Ideen, Visionen, Projekte und Aktionen für eine bessere Welt.
  • Arionenens Porter: Eröffnung des Symposiums „Rebell*innen des Friedens“ Friendshipdance. Er gehört zum Schildkrötenclan und sein Mohawk-Name Aronienens bedeutet „Gefallener Himmel“. Er ist traditioneller Sänger im Langhaus Akwesasne.
  • Geseko von Lüpke: Begrüßung und einleitende Worte Welcoming Speech Symposium „Rebell*innen des Friedens“ / „Rebels of Peace“ Mai 2019
  • Benjamin von Mendelssohn ist der Direktor der „Grace Stiftung“ und ein globaler Netzwerker. Er leitet zusammen mit Sabine Lichtenfels die globale Liebes-Schule in der Gemeinschaft Tamera in Portugal.
  • Catharina Roland studierte Schauspiel, Theaterwissenschaften, Publizistik, Psychologie, Ausbildung in Regie. Ihre Herzensprojekte sind die Filme „Awake“ & „Awake2Paradise“, mit denen sie Menschen für ihr eigenes Potential und lebendige Verbundenheit „wachküssen“ will.
  • Charles Eisenstein is a spiritual philosopher and visionary for an ecological way of life that is more independent of money. „The More Beautiful World our Hearts Know is Possible“ became a classic of the sustainability movement.
  • Christoph Lang tritt seit 1985 aktiv für Natur- und Mitwelt ein. Mitgründer und Präsident der Genossenschaft „Feuervogel“ in Zürich, Projektleiter und Ausrichter der Internationalen Konferenz für Natur- und Waldkindergärten „Children wordlwide hand in hand“. Mitorganisator des Rebell*innen-Online-Summit!
  • Claudine Nirth: Seit mehr als drei Jahrzehnten setzt sie sich für mehr direkte Demokratie und Bürgerbeteiligung ein. Seit 1998 ist sie Sprecherin des seit 30 Jahren bestehenden Vereins „Mehr Demokratie e.V.„ und erhielt für ihr Engagement 2019 das Bundesverdienstkreuz.
  • Claus Biegert engagiert sich in enger Kooperation mit indianischen Nationen und indigenen Völkern seit über 30 Jahren gegen den Abbau und die Verwertung von Uran für eine für eine atomfreie Welt. Claus gilt als ‚Story Teller‘ und versteht sich als ‚schreibender Aktivist des Wortes‘.
  • Dominik Werner lebt in Marburg und begleitet das „project peace“ mit dem Schwerpunkt Partizipatives Theater. Arbeitet im Bereich Konflikttransformation, Friedensbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung. Initiatior des Transition Theater und des „kollektiv von morgen“ in Marburg.
  • und viele mehr