Kindheitstrauma Online-Kongress

Kindheitstrauma Online-Kongress 2021

Datum/Zeit: 14.02.2021 - 21.02.2021

Nimm am Kindheitstrauma Online-Kongress 2021 teil! Im Zeichen Deines inneren Kindes.

Das größte Kapitel deines Lebens, das noch auf Heilung wartet – könnte deine Kindheit sein. Die Erfahrungen mit deiner Mutter, deinem Vater und anderen dir nahestehenden Bezugspersonen aus deiner Kindheit.

Melde Dich jetzt kostenfrei an:

Anmeldung & Infos zum Kindheitstrauma Online-Kongress

Wusstest du, dass unsere Kindheit unser ganzes Leben enorm tief beeinflusst?

Der Zusammenhang zwischen frühen Traumatisierungen in der Kindheit und unser Verhalten und Erleben als Erwachsener – sind oft eng miteinander verbunden. Es wiederholen sich hier oft Ereignisse die wir als Kind erlebt haben. Der Kreislauf wiederholt sich. Die eigene Kindheit kann daher ein guter Spiegel sein, um das aktuelle Leben nochmal abzulesen und zu verändern.

Genau dazu startet am 14. Februar der Kongress zu dem zutiefst wichtigen Thema: Kindheitstrauma Online-Kongress 2021 „Im Zeichen deines inneren Kindes“ von Stefan Kleinbichler Licht.

Der Kindheitstrauma Kongress ist genau das Richtige für dich, wenn Du:

  • bereit bist dich tiefer zu betrachten und dich möglicherweise neu zu erfahren
  • deine unbewussten Verhaltensmuster aus deiner Kindheit tiefer ansehen möchtest
  • die transformative Kraft des Kongresses nützen willst, um begleitet zu werden auf deinen Weg
  • traumatische Erfahrungen aus deiner Kindheit, als Chance sehen möchtest, um dich selbst tiefer zu leben

 

Der Kongress beleuchtet die tiefen Auswirkungen von Kindheitstraumatas auf uns und unsere Kinder und soll dabei helfen – tiefer im inneren Frieden anzukommen. Stefan möchte mit dem Kongress vielen tausenden Menschen helfen – tiefer in den Frieden zu kommen – mit all den Fassetten die uns unsere Kindheit erleben hat lassen.
„Wenn wir unsere eigene Kindheit heilen, sind wir mit uns selbst, unseren männlichen und weiblichen Energien, der Kraft des gesamten Ahnenfeldes tiefer verbunden.

Du bekommst Antworten auf:

Wie können wir anhand unserer Kindheit unsere aktuelles Leben tiefer verstehen?
Wie können wir all die unterdrückten Emotionen aus unserer Kindheit, als Schlüssel nützen, um mehr in der eigenen Kraft zu leben?
Wie können wir Kindheitstraumatas lösen, so dass wir Zugang zu unserer ursprünglichen Kraft und Freiheit finden?

 

Stefan ist selbst Vater von einem Kind, seine eigene Kindheit war auch traumatisierend und erst als er Vater wurde – kam alles in ihm hoch, was noch im verborgenen geblieben ist. Daher ist Stefan mit folgender Botschaft hier:
DIE EIGENE KINDHEIT IST OFT EIN SCHLÜSSEL ZUM TIEFEN ERWACHEN
Stefan hat dazu viele Experten befragt, darunter auch Traumatherapeuten und Traumaforscher über ihre eigene berührende Kindheit, ihre Weisheit zu diesem Thema. Darunter sind Sprecher wie: Ilan Stephani, Prof. Dr. Franz Ruppert, Dr. Rüdiger Dahlke, Gopal Norbert Klein, Verena König, Jörg Fuhrmann, Bruno Würtenberger, Christian Rieken, Equiano Intensio, Sabrina Fox, Odette Sales, Susanne Hühn, Judith Mücke, Lex van Someren, Stefan Hiene, Thomas Young, Benjamin Paul, Randi Hausmann u.v.m.

Melde Dich jetzt kostenfrei beim Kindheitstrauma Online-Kongress an:

Anmeldung & Infos zum Kindheitstrauma Online-Kongress

Kategorien

Klicke hier, um diesen Beitrag zu bewerten!
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

2 Kommentare

  1. hi Stefan
    Am Anfang gab es schon Probleme mit der Bestätigung bei der Anmeldung.
    Worauf Du mir am 7Februar geschrieben hattes,daß Du Dich darum kümmern wolltest.

    Ich hatte Dich gestern den 14Februar angeschrieben,
    daß ich die LINKS für Tag1 am 14Februar NICHT bekommen habe.

    Bis JETZT habe ich immer noch NICHT ins Postfach erhalten.

    Was ist denn da los?

    Bitte sei so nett+schaue,was da los ist.

    Vielen Dank

    Alles LIEBE
    Chris

  2. Danke für den interessanten Kindheitstrauma-Kongress. Was für authentische Leute dort gesprochen haben. Ich habe viel gelernt. Danke für Dein Sein, lieber Stefan. Du bist sehr authentisch und das bewundere ich sehr. Ich gehe diesen Weg auch gerade.
    Besonders berührt hat mich neben Deinem „So-Sein“ das Interview von Stefan Hiene, der sich ebenso „gezeigt“ hat.
    Herzlichen Dank an Euch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.