Die Liebe in der Sucht-Kongress

Die Liebe in der Sucht-Kongress 2020

Datum/Zeit: 13.01.2021 - 24.01.2021


Aus den Suchtfallen in die Selbstliebe, um dieses Thema geht es in dem Die Liebe in der Sucht-Kongress 2020, der zwischen 13. und 24. Januar 2021 online stattfindet. Unter anderem wird auch angesprochen, wie man sich von Abhänigkeiten oder Süchten heilen lassen kann. Wir leben in einer Welt voller Sünden: Rauchen, Alkohol oder Drogen, doch auch Spielesucht, Handysucht und vieles mehr, was unseren Alltag bestimmt. Wenn man den Mut dazu hat, kann man sich von der Sucht befreien und in ein neues Leben starten. Meist braucht man dazu nicht einmal andere Menschen oder medizinische Hilfe, sondern einfach nur die Selbstliebe zu sich selbst und einen Anlaufpunkt, dass man was im Leben verändern möchte.

Melde Dich jetzt an:

Anmeldung & Infos zum Liebe in der Sucht-Kongress

Was erfahren die Teilnehmer?

Vom zwangvollen Leben kann man in ein freues Leben gelangen, ohne irgendwelche materiellen Dinge, Alkohol oder Drogen. Das Innere, also Herz, Seele und Gehirn ist komplett ausgeglichen und man merkt schnell, dass alle Süchte nur ein psychisches Problem sind. In dem Onlinekurs findet man Geschichten von Gleichgesinnten und Menschen, die es geschafft haben, ein sorgenfreies und bequemes Leben zu führen, ohne sich irgendwelchen Zwängen zu unterziehen. Alle süchte sind heilbar, die einen fruher, die anderen später, der Wille ist jedoch sehr wichtig.

Wer veranstaltet den Liebe in der Sucht-Kongress?

Liv Wach ist eine der Veranstalter des Kongress. Es gibt 37 Speaker, die alle schon eine Sucht überwunden haben und ihre Abenteuer und ein neues Leben beschreiben, wie man es innerhalb von 10 Tagen schafft, eine alte Sucht zu bekämpfen und ein neues Leben zu beginnen, frei von Zwängen, wie Magersucht, Fettsucht oder Materiellen Dingen, auch Drogenkonsum, Alkohol oder andere Süchte. Liv Wach ist eine erprobte Suchtlehrerin, die durch ihre Therapie schon viele Menschen geheilt hat und ihr Wissen weitergeben möchte, mit viel Spaß, Freude und Liebe. „Geht nicht, gibts nicht“, heißt ihre Devise.

Welche Speaker und Experten teilen ihr Wissen in den Interviews?

Speaker und Experten gibt es 37 während des Kongress. Einige möchte ich nun hier vorstellen, wie Roland und Ludmilla, die im Doppelpack auftreten und das Thema Erwachen und Erleuchten in den Mittelpunkt bringen. Arthur Tomalla ist ein Wellnesscouch und kennt natürlich die schönen Seiten des Lebens. Er beschäftigt sich mit Nahrung und Nahrungsergänzungsmitteln, sowie Vitaminen, die für den Körper wichtig sind. Rosalie Metzger erzählt von Liebesbeziehungen, die ständig wachsen und Liebe, die süchtig macht und damit eine Bereicherung ist, auch sie gehört zu den Speakern, die die Menschen aufklärt, die eine Sucht zu bekämpfen haben und Liebe erleben wollen.

Anmeldung & Infos zum Liebe in der Sucht-Kongress

Warum du am Die Liebe in der Sucht-Kongress teilnehmen solltest

Marco Breuer „Warum Du den Kongress anschauen sollst“


Michael Lendvay ist als Speaker in meinem Kongress „Die Liebe in der Sucht – aus den Suchtfallen in die Selbstliebe“


Anabel Galster ist als Speakerin in meinem Kongress „Die Liebe in der Sucht – aus den Suchtfallen in die Selbstliebe“


Rosalie Metzger ist als Speakerin in meinem Kongress „Die Liebe in der Sucht – aus den Suchtfallen in die Selbstliebe“

Roland & Ludmilla sind Speakerin in meinem Kongress „Die Liebe in der Sucht – aus den Suchtfallen in die Selbstliebe“

Kategorien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*